1,8 MW mit Schneetauanlage

Es gibt viele schöne und auch interessante Photovoltaikanlagen. Kennen Sie welche ? Ja ? Gut, zeigen Sie sie unseren Besuchern.

Re: 1,8 MW mit Schneetauanlage

Beitragvon Gefeda » Do 31. Jul 2014, 19:12

Ziemlich Groß. Gibt es Informationen, wie die Anlage im richtigen Betrieb ausgefallen ist?
Gefeda
*
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 31. Jul 2014, 15:49

Re: 1,8 MW mit Schneetauanlage

Beitragvon JochenC » Fr 1. Jul 2016, 13:42

Was bedeutet das genau, dass die Anlage auch Schnee tauen kann?
Was ist der Sinn dahinter und wie funktioniert das genau?
JochenC
*
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 11:10

Re: 1,8 MW mit Schneetauanlage

Beitragvon welfenstrom » Fr 1. Jul 2016, 17:37

Wenn Schnee auf einem Modulfeld liegt, kann man selbst bei tollstem Sonnenschein keinen Strom erzeugen, da die Module vom Schnee ja zugedeckt werden. Entweder lässt man den Schnee, wo er ist und wartet, bis die Sonne ihn weggeschmolzen hat, oder man kehrt ihn von der Anlage - was die Gefahr birgt, die Modulgläser zu zerkratzen -. Darüber hinaus kann man durch Rückwärtsbestromung die Photovoltaikmodule erwärmen, sodass der darauf liegende Schnee abrutscht. Wegen der hohen Schmelzenthalpie gelingt dies jedoch nur bei Modulfeldern, die recht steil stehen. Dabei wird ein feiner Wasserfilm auf dem Modulfeld erzeugt, über den dann der restliche Schnee abgleitet. Dieses Verfahren ist allerdings recht energieintensiv, weshalb es nur sehr selten eingesetzt wird, da es zweifelhaft ist, ob der solare Gewinn die Verluste durch das Abtauen wieder hereinspielt.

Bei der Skihalle Bottrop dient das Abtauen der Anlage allerdings nicht etwa der Steigerung der Erträge dieser Anlage, sondern der statischen Sicherheit des Hallendaches: Schnee bedeutet eine zusätzliche Dachlast, die die Statik potentiell gefährdet. Durch das Abtauen der Photovoltaikanlage schafft man sich also lediglich das zusätzliche Gewicht des Schnees vom Hals. Siehe:
http://www.photovoltaik.eu/Eulektra-Sch ... HRT0x.html
und hier
http://www.eulektra.de/eulektra_solar_r ... &navid2=17
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1256
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: 1,8 MW mit Schneetauanlage

Beitragvon Wolfsolar » Sa 2. Jul 2016, 04:10

Hallo...

JochenC hat geschrieben,
Was bedeutet das genau, dass die Anlage auch Schnee tauen kann?
Was ist der Sinn dahinter und wie funktioniert das genau?

Zum anstehenden Winter hätte ich die Fragen noch verstanden, aber wir haben Sommer und da gibt es erst mal mehr oder weniger Sonne statt Schnee. Eine Frage kommt eigentlich immer dann erst, wenn ein Problem aufgetreten ist oder bereits besteht. Das hier verstehe ich nicht so ganz. Was willst Du damit bezwecken? :?

Aber welfenstrom hat Dir ja schon ausführlich geantwortet. ;)

Mit :sun: Grüßen Wolfsolar
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn


Zurück zu Interessante Anlagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron