Sonnenjahr 2014

Alles rund ums Thema Betrieb der Anlage

Re: Sonnenjahr 2014

Beitragvon welfenstrom » So 9. Nov 2014, 13:33

Ich habe mir die Mühe gemacht und die Monatserträge aller Jahre hinsichtlich ihres durchschnittlichen Anteils am Jahresertrag für den erwarteten Montasertrag im Solarlog gemittelt. Um ein willkürliches Beispiel zu geben: Hat ein Monat im
1. Jahr 8%
2. Jahr 6%
3. Jahr 9%
4. Jahr 7%
5. Jahr 5% vom Jahresertrag gebracht, so habe ich im Solarlog eingestellt, dass der erwartete Monatsertrag bei (8%+6%+9%+7%+5%)/5 = 7% liegt. Mein Jahressoll liegt bei 850 kWh/kWp, wenn ich mich recht erinnere. Im Oktober knipsen sie bei mir im Norden aber meist das Licht aus, sodass die Monate November und Dezember meist kaum Erträge bringen. Deshalb kommen mit gerade mal 3,6 kWh/kWp bei mir schon 428% vom Tagessoll heraus. Das Tagessoll liegt bei mir im November bei gerade mal 4,3 kWh. Da ich 5,24 kWp installierte Leistung auf dem Dach habe, macht das mickrige 0,82 kWh/kWp.

Vorgestern standen am Ende des Tages für meine Verhältnisse respektable 18,6 kWh auf der Uhr - ein Wert, den ich vorher noch nie in einem November erlebt hatte. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass meine Anlage auch noch verschattet ist und der PID-Effekt durch die Offsetbox zwar zu etwa 95% verschwunden ist, da aber eben immer noch ein paar % fehlen - bin ich mit so einem Ergebnis doppelt zufrieden.
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1255
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Sonnenjahr 2014

Beitragvon LumpiStefan » So 9. Nov 2014, 15:40

Ich sag ja auch gar nichts dagegen. Evtl. liegt es einfach an dem niedriegeren angesetzten Jahressoll...
Ich komme bei meiner Anlage auf 4% im November vom Jahressoll (Jahre 2008-2013) und bei einem erwarteten Ertrag von 1100kWh/kWp macht das bei mir bei im November einen Solltagesertrag von 1,46 kWh/kWp. Da wären dann 400% davon knapp 6kWh/kWp.... Das werde ich woh nie hinbekommen....

Stefan
Benutzeravatar
LumpiStefan
****
 
Beiträge: 480
Registriert: Mi 4. Mär 2009, 23:23

Re: Sonnenjahr 2014

Beitragvon welfenstrom » So 9. Nov 2014, 16:36

Ich sag ja auch gar nichts dagegen.
Hab' ich auch nicht so aufgefasst, ich wollte nur erklären, wie ich dahin gekommen bin.

Whow, 1100 kWh/kWp ... das ist eine Hausnummer ... Wenn man dann noch bedenkt, dass Jahre wie diese wahrscheinlich noch weit mehr bringen ... Beim Blick auf den Zähler kommst Du dann aus dem Lächeln gar nicht heraus, richtig?

Ja, es liegt bei mir natürlich an dem niedrig angesetzten Jahressoll. Prognostiziert wurden mir damals mindestens 830 kWh/kWp. Das hab ich dann eine kleine Centone hochgesetzt, aber eben nicht viel. Wenn man den Schnitt nimmt, müsste ich tatsächlich wohl 900 kWh/kWp annehmen - die Jahre mit dem vollen PID-Effekt einmal herausgenommen. Rein visuell sieht dann aber ein tatsächlichen Ertrag von vielleicht 935 kWh/kWp nicht so schön aus, als wenn man die ursprüngliche Prognose von 850 kWh/kWp ansetzt ... ;)
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1255
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Sonnenjahr 2014

Beitragvon Beyenburgerin » Di 18. Nov 2014, 21:47

Mehr als 2,5 kWh/kWp ist bei unserer Dachneigung und der winterlichen Verschattung nicht drin. Aber das Jahr insgesamt ist ganz ordentlich. Heute wurde der Ertrag des bisher drittbesten Jahres, 2009, überschritten. Und die 6 kWh, um das zweitbeste Jahr, 2012, zu überschreiten, dürften morgen oder übermorgen eingefahren sein. Dann ist 2014 das zweitbeste Jahr der Anlage.

Wie ist das eigentlich mit der Solarlog-Homepage: ändert sich die Grafik der Gesamtübersicht automatisch, wenn die Anlage ins achte Kalenderjahr geht?

VG Brigitte
Benutzeravatar
Beyenburgerin
****
 
Beiträge: 425
Registriert: So 8. Feb 2009, 17:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Sonnenjahr 2014

Beitragvon das399igste » Do 20. Nov 2014, 01:15

Hi Brigitte,

Beyenburgerin hat geschrieben:Wie ist das eigentlich mit der Solarlog-Homepage: ändert sich die Grafik der Gesamtübersicht automatisch, wenn die Anlage ins achte Kalenderjahr geht?


wenn ich mich nicht ganz täusche, erweitert sich die Anzeige automatisch. Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern da mal was angepasst zu haben und bei mir hat es geklappt.

Sonnige Grüße
Harald
Alles meine persönliche Meinung. Ohne Gewähr für Vollständigkeit oder Richtigkeit.
Mitglied im SFV
Bild Bild
Benutzeravatar
das399igste
Mod
 
Beiträge: 992
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:40
Wohnort: Region Hannover

Re: Sonnenjahr 2014

Beitragvon Südwestsonne » Fr 21. Nov 2014, 19:10

Hallo Brigitte,
bei mir sind momentan 10 Jahresbalken möglich. Am 31.12. beendet sich das 8. Kalenderjahr. Du musst aber deinen Solarlog mal anpassen (lassen). Da überschreiten ja die Balken das Diagramm. Ein gutes Tool ist dabei Haralds Plausitest. Der sagt an wo was eingestellt werden sollte.

Gruß Mario
Benutzeravatar
Südwestsonne
****
 
Beiträge: 192
Registriert: So 1. Mär 2009, 09:40
Wohnort: Schkopau

Re: Sonnenjahr 2014

Beitragvon Beyenburgerin » Mi 26. Nov 2014, 16:35

Oooch, die überschrittenen Balken sehen eigentlich ganz gut aus, finde ich. So richtig massiv überschritten wurde das Diagramm ja bisher nur 2011. Und in diesem Jahr könnte auch noch ein bisschen mehr Überschreitung dazu kommen, aber nicht viel. Leider lässt da jemand zwei Grundstücke weiter irgend welche Fichten oder sowas ins Unendliche wachsen, die sind schon etwa 15 m hoch. Die verschatten jetzt sogar schon die oberen Module und damit den oberen String. Der hatte bisher keine Verschattung. Da wird also in diesem Jahr nicht mehr viel an Ertrag dazu kommen. Und ich kann nur auf einen netten Sturm hoffen. Bei diesen Taschetuchgrundstücken sollte man Bäume wirklich nicht so hoch wachsen lassen.

VG Brigitte
Benutzeravatar
Beyenburgerin
****
 
Beiträge: 425
Registriert: So 8. Feb 2009, 17:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Sonnenjahr 2014

Beitragvon welfenstrom » Mi 26. Nov 2014, 22:29

Seit gestern ist das Jahr 2014 auch bei mir das zweitbeste Jahr seit der Inbetriebnahme der Anlage. Nur 2008 war noch besser als dieses Jahr. Momentan stehe ich bei 930 kWh/kWp, was verglichen mit Euren Anlagen sicher wenig ist, aber selbst wenn dies das Jahresendergebnis wäre, würde ich zufrieden sein. Aber das ist ja noch ein paar Wochen hin. Schau'n wir mal, was da noch dazu kommt ... 8-)
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1255
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Sonnenjahr 2014

Beitragvon pesoelko » So 30. Nov 2014, 17:35

Hallo miteinander,

durch ein gut hochgestecktes Jahresziel von 1050kWh/kWp gibt sich in Hohenkammer einfach ein durchschnittliches Jahr.

Während die Monate März und Juni in 2014 die besten Monate aller Zeiten markierten, waren die Monate Juli/September/Oktober und November die schlechtesten meiner insgesamt mittlerweile 8 Jahre.
Der Dezember wird wohl nichts gravierendes mehr einbringen.

Insgesamt kann man allerdings wieder mal zufrieden sein.

Gruß
Peter
Benutzeravatar
pesoelko
Mod
 
Beiträge: 1090
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:46
Wohnort: nördlich von München

Re: Sonnenjahr 2014

Beitragvon welfenstrom » Sa 13. Dez 2014, 22:16

der November war gar nicht so schlecht - eigentlich ungewöhnlich für unsere Gegend. Die Korrektur folgte auf dem Fuß: Seitdem ist's hier duster wie im Sack. Menschen rennen sich hier inzwischen am Tage um, weil sie kaum die Hand vor Augen erkennen können. Tageserträge von 0,5 kWh (!) sind eher die Regel denn die Ausnahme. Ich hätte doch eine Weiterbildung zum Wolkenschieber machen sollen ...
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1255
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Sonnenjahr 2014

Beitragvon lehmann28 » Mo 15. Dez 2014, 14:15

welfenstrom hat geschrieben:der November war gar nicht so schlecht - eigentlich ungewöhnlich für unsere Gegend. Die Korrektur folgte auf dem Fuß: Seitdem ist's hier duster wie im Sack. Menschen rennen sich hier inzwischen am Tage um, weil sie kaum die Hand vor Augen erkennen können. Tageserträge von 0,5 kWh (!) sind eher die Regel denn die Ausnahme. Ich hätte doch eine Weiterbildung zum Wolkenschieber machen sollen ...


Aber Du hast ja wenigstens eine Wärmepumpe und kannst damit in der kalten Jahreszeit aus den 0,5kWh eine Menge waaaaaarmes Wasser machen. ;) (Du weißt glaube wie das gemeint ist.)

Der Tom 8-)
It's the first day, of the rest of your life.
Benutzeravatar
lehmann28
*****
 
Beiträge: 1202
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 17:21

Re: Sonnenjahr 2014

Beitragvon welfenstrom » So 28. Dez 2014, 12:56

Zeit, eine Bilanz zu ziehen: Ich werde irgendwo zwischen 943 und 944 kWh/kWp herauskommen. Das Jahr ist damit immerhin sehr gut und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Meine Anlage wurde bei der Erstellung mit 830 kWh/kWp gerechnet, PVGIS-4 sagt heute 892 kWh/kWp voraus. Selbst mit den neuen Werten liege ich da recht gut, vor allem vor dem Hintergrund der Verschattung, mit der ich leben muss. Ein Nachbar ein paar Häuser weiter mit einer neuen Anlage in unverschatteter Lage und mit optimaler Südausrichtung holt allerdings auch knapp 1040 kWh/kWp vom Himmel. Das sind sportliche Werte in unseren Gefilden und immerhin rund 10% mehr als meine Anlage bringt. Ich freue mich mit ihm ...
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1255
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Sonnenjahr 2014

Beitragvon BOBO » Mi 31. Dez 2014, 17:40

BOBO hat geschrieben:Auch von mir mal ein Zwischenfazit.

Januar und Februar waren top. Es lag ja auch so gut wie nie Schnee auf meinen Modulen.
Der März war dann noch sehr gut, so dass das 1. Vierteljahr super verlaufen war.

April und Mai waren dann etwas unterdurchschnittlich. So dass jetzt der derzeitige Stand als guter Durchschnitt durchgeht.

Gegenüber dem Katastrophenjahr 2013 liegt 2014 mit Stand Ende Mai mit 140 kwh/kwp drüber. Aber halt auch fast 100 kwh/kwp unter den bisherigen Ende Mai Bestwert.

Also insgesamt gesehen, kann aus 2014 noch alles werden. Kommt noch viel :rainbow: , wirds noch ein schlechtes Jahr, kommt noch viel :sun: wirds noch ein Topjahr.

Reden wir in ein paar Wochen nochmal darüber.

Gruß

BOBO


Mein Beitrag von Anfang Juni.
Jetzt steht das Ergebnis fest.

2014 war bei mir weder gut noch schlecht, sondern klassischer Durchschnitt. Ziel erreicht, mehr aber auch nicht, aber auch niccht weniger.

Am Ende sind es 1104,42 kwh/kwp geworden. Damit gut 100 kwh/kwp über dem schwächsten Jahr und gut 130 kwh/kwp hinter dem besten Jahr.

Aber auf alle Fälle besser, wie im Jahr 2006 erwartet werden konnte.

Gruß und guten Rutsch

BOBO
Benutzeravatar
BOBO
****
 
Beiträge: 882
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 16:20
Wohnort: südlich von München

Re: Sonnenjahr 2014

Beitragvon welfenstrom » Mi 31. Dez 2014, 18:07

Das Jahr insgesamt ist gut gelaufen, nur der Dezember war einmal wieder unterirdisch schlecht. Der letzte Monat des Jahres war bei uns einfach dunkel wie in einem Sack. Wäre der Dezember besser gelaufen, hätte es sogar noch mein rekordjahr werden können. Nehmen wir den am Zähler abgelesenen Wert, sind es in diesem Jahr 945,6 kWh/kWp geworden. Damit ist 2014 für meine Anlage nach 2008 mit 959 kWh/kWp das zweitbeste Jahr. Ich bin sehr zufrieden. Wenn 2015 noch besser werden sollte, würde ich mich natürlich nicht dagegen wehren ...

Alles gute für das neue Jahr :sun:

Welfenstrom
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1255
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Sonnenjahr 2014

Beitragvon Beyenburgerin » Do 1. Jan 2015, 11:48

2014 war unser zweibestes Jahr mit ordentlichen 955,95 kWh/kWp. Das kann sich sehen lassen, das Jahr hat mit 120 % abgeschlossen. alle Monate waren bis auf den Dezember überdurchschnittlich. Und mir ist es eigentlich sehr liebt, wenn sich ein grottenschlechter Monat nur im Winter meldet.
Die Solarlog-Gesamtübersicht ist über Nacht von 7 auf 10 Jahre umgesprungen.

VG Brigitte
Benutzeravatar
Beyenburgerin
****
 
Beiträge: 425
Registriert: So 8. Feb 2009, 17:26
Wohnort: Wuppertal

VorherigeNächste

Zurück zu Probleme - Erfahrungen - Tipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste