Solarstrom im Bergischen Land

Hier könnt ihr euere Anlage vorstellen

Solarstrom im Bergischen Land

Beitragvon Beyenburgerin » Fr 20. Feb 2009, 00:01

Unsere Photovoltaikanlage im Bergischen Land, genauer gesagt in Wuppertal-Beyenburg, ging am 11.04.2008 ans Netz. Am 5.3.2008 meldete ich mich in einem Forum an und lernte schnell im Chat einen zuverlässigen Solarteur kennen. So konnten wir das Projekt PV-Anlage, unser gegenseitiges Silberhochzeitsgeschenk, zügig umsetzen.

Eckdaten:
Module: 48 Solarwatt M220-60 GET AK 235Wp
Wechselrichter: 2 Stck. Solarmax 6000S
Leistung: 11,28 kWp (Laut Flashliste 11,255 kWp)
Ausrichtung: Süd-Ost 10°, Dachneigung 28°

Heute ist das Solarlog auf einen neuen Server gezogen, man findet uns jetzt hier:
http://www.solarlog-home4.de/beyenburger-sonne/
Auf derm Homepage findet man auch einen umfangreichen Montagebericht.

Sieht sie nicht schön aus? :D

Bild

Mein Bruder hat dann kurz drauf mitgezogen, seine Anlage ist etwa 500 m Luftline entfernt. Allerdings fast verschattungfrei oben auf dem Berg und gen West gedreht: http://www.solarlog-home.de/tye8668/
Klar, die Anlage wurde von demselben Solarteur gebaut, Wertarbeit ist die beste Werbung.
Benutzeravatar
Beyenburgerin
****
 
Beiträge: 425
Registriert: So 8. Feb 2009, 17:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Solarstrom im Bergischen Land

Beitragvon Beyenburgerin » Mi 15. Apr 2009, 22:54

Das erste Jahr ist um. Am Samstag Abend war die PV-Anlage 365 Tage am Netz. Installierte Leistung laut Flashliste ist 11,255 kWp (leider insgesamt im Minus).

Eingespeister Ertrag: 10370,1 kWh
entspricht
920 kWh/kWp

Unverschattet wir in unserer regnerischen Gegend ein Ertrag von 850 kWh/kWp angesetzt, durch die massiven Verschattungen hier von Ende Oktober bis Ende Ferbuar wären das bei unserer Anlage locker 40 weniger. Ich bin also mit dem Ertrag höchst zufrieden. Wir haben under Traumziel von 10000 kWh im Jahr erreicht.
Benutzeravatar
Beyenburgerin
****
 
Beiträge: 425
Registriert: So 8. Feb 2009, 17:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Solarstrom im Bergischen Land

Beitragvon siegerland-sOnne » Do 16. Apr 2009, 09:11

Beyenburgerin hat geschrieben:Eingespeister Ertrag: 10370,1 kWh
entspricht
920 kWh/kWp



Glückwunsch zu diesem guten Ergebnis im ersten Jahr. 920kWh/kWp sind für unsere Gegend wirklich gut.

Wie und warum bist du eigentlich auf einen anderen Solarlog-Server umgezogen ???

Gruss, Thomas
8,19 kWp
39 polykristalline Solarmodule Kyocera KD210
SMA SunnyBoy 5000TL-20 2100TL

http://www.solarlog-home.de/kayser
http://www.sonnenertrag.eu/de/t-kay/wil ... /5017.html
siegerland-sOnne
**
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 1. Apr 2009, 18:44
Wohnort: 57234 Wilnsdorf

Re: Solarstrom im Bergischen Land

Beitragvon Beyenburgerin » Do 16. Apr 2009, 21:43

Hallo Thomas,

der alte Server war etwas überlastet und lud nicht regelmäßig die Daten hoch. Und das wie durfte natürlich mein Solarteur, lehmann28, übernehmen. Nun sind die Daten immer aktuell.
Benutzeravatar
Beyenburgerin
****
 
Beiträge: 425
Registriert: So 8. Feb 2009, 17:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Solarstrom im Bergischen Land

Beitragvon BOBO » Do 16. Apr 2009, 21:50

Servus BB,

Glückwunsch zum 1jährigen. Ist doch immer wieder schön zu lesen, dass die Erwartungen übertroffen werden. Und ein fünfstelliges Gesamtjahresergebnis ist für Eure Gegend doch aller Ehren wert.

Beyenburgerin hat geschrieben:Klar, die Anlage wurde von demselben Solarteur gebaut, Wertarbeit ist die beste Werbung.


Jepp, sei aber bloß froh, dass er nicht zum Klavierspielen angefangen hat, glaube nämlich immer noch, dass das was ist, was er nicht kann. :? :P :lol:

Gruß BOBO
Benutzeravatar
BOBO
****
 
Beiträge: 882
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 16:20
Wohnort: südlich von München

Re: Solarstrom im Bergischen Land

Beitragvon Beyenburgerin » Do 16. Apr 2009, 22:14

Singen wäre doch auch was. Er hätte es ja probieren können, immerhin ist meine Schwägerin Gesangs- und Klavierlehrerin :lol:

Und kaum sage ich, dass der neue Server immer läuft, schon ist er prompt abgekackt.
Benutzeravatar
Beyenburgerin
****
 
Beiträge: 425
Registriert: So 8. Feb 2009, 17:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Solarstrom im Bergischen Land

Beitragvon Solarnewbies » Mo 20. Apr 2009, 23:29

Auch wenn es recht Spät kommt, auch von mir nochmal alles gute zu deinem ersten Jahresergebnis,
welches wie ich denke sich locker sehen lassen kann. :)

Sonnige Grüsse und das der Mai so weitermacht wie der April es vorgemacht hat :D

Solarnewbies

P.S.: Nichts gegen Lehmann28 aber ich denke er sollte weder singen noch Klavierspielen :D
51x Sunways SM 215M 225Wp 11,50KWp
Wechselrichter Sunways NT 10000, Überwachung Solarlog 100
Mein Solarlog:
http://www.solarlog-home.de/pv-hagen_atw/
Meine Anlage bei Sonnenertrag:
http://www.sonnenertrag.eu/de/pv-hagen-atw/hagen-a-t-w/3174/3111.html
Benutzeravatar
Solarnewbies
***
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 13. Mär 2009, 01:18
Wohnort: Südlich von Osnabrück

Re: Solarstrom im Bergischen Land

Beitragvon Beyenburgerin » Di 26. Mai 2009, 19:24

Die Anlage meines Bruders, ca. 500 m entfernt auf dem Berg liegend und nahezu verschattungsfrei, hatte letzte Woche ihren ersten Geburtstag

http://www.solarlog-home.de/tye8668/

Module: 38 Solarwatt M220-60 GET-AK 230Wp
Wechselrichter: 2 x Sunways NT5000

Jahresertrag: 987,70 kWh/kWp

Und das im Bergischen Land mit 1400 mm Niederschlag im Jahr, also ein ordentlicher Wert. Er fand den Bau unserer Anlage übrigens so gut, dass er seine Anlage auch von unserem Solarteur bauen ließ.
Benutzeravatar
Beyenburgerin
****
 
Beiträge: 425
Registriert: So 8. Feb 2009, 17:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Solarstrom im Bergischen Land

Beitragvon welfenstrom » Mi 27. Mai 2009, 00:20

Kein Wunder, der Mann hat's halt drauf ... 8-)

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis. Deine Anlage sieht nicht nur unverschämt gut aus, sie spielt auch außerordentliche Erträge ein! So macht Photovoltaik wirklich Spaß :sun:

Liebe Grüße aus dem verregneten Niedersachen

Ralph

P.S.: In "dem anderen Forum" sieht man Dich ja gar nicht mehr ... woher das wohl kommt ... ;)
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1256
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Solarstrom im Bergischen Land

Beitragvon burgvoigt » Do 28. Mai 2009, 21:04

@Brigitte

ja, die Erträge können sich sehen lassen. Nur gut, dass du nicht nur nicht auf Jürgen gehört hast, sondern deinen Bruder auch noch "angestiftet" hast ne PV-Anlage zu bauen.
Da hat der TOM ausgezeichnete Arbeit geleistet.

Ich wünsche euch beiden allzeit viel Sonne aufs unverschattete Dach.

Hier im Hohen Fläming peile ich ganz optimistisch die 1000kWh/kWp Jahresmarke an. Mal sehen, ob es klappt.Bis zu meinem Einjährigen dauert es ja noch ein bissl.

Burgvoigt
die grössten Kritiker der Elche, waren früher meistens selber welche
Benutzeravatar
burgvoigt
***
 
Beiträge: 49
Registriert: Do 27. Nov 2008, 19:56

Re: Solarstrom im Bergischen Land

Beitragvon Beyenburgerin » Fr 29. Mai 2009, 21:29

Norbert, die 1050 kWh/kWp wird deine Anlage bestimmt machen. Du wohnst ja im sonnigen Osten.

Und ich WILL, dass unser doofed Solarlog endlich wieder läuft, grummel. Der neue Server scheint ja wohl echte Probleme zu haben. Denn gerade zeigten die WRs schon 79,2 kWh für heute an, bei 11,255 Kwp auf dem Dach sind das 7,036 kWh/kWp, wir haben als zum ersten mal die "7" geknackt. Und das, obwohl es ab 16.40 Uhr reichlich Wolken gab. Aber alle anderen Faktoren stimmten: Außentemperatur nicht zu warm, den ganzen Tag über ein leichter Wind, der sanft die Module gekühlt hat. Von solchen Tagen könnte ich echt mehr haben :mrgreen:
Benutzeravatar
Beyenburgerin
****
 
Beiträge: 425
Registriert: So 8. Feb 2009, 17:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Solarstrom im Bergischen Land

Beitragvon Beyenburgerin » So 11. Apr 2010, 21:55

Und wieder ist ein Jahr um. Heute hatte die Anlage den zweiten Geburtstag.

Erstes Jahr: 10370,1 kWh = 920,38 kWh/kWp (11,255 kWp laut Flashliste)
Zweites Jahr: 10213,4 kWh = 907,45 kWh/kWp

Aufgrund der massiven Verschattungen im Winter liegt das Jahressoll bei 810 kWh/kWp. Der Ertrag lag diesmal 12 % darüber.

Die Sparkasse senkt netterweise ab Mai die Zinsen auf 2,95% :)

LG Brigitte
Benutzeravatar
Beyenburgerin
****
 
Beiträge: 425
Registriert: So 8. Feb 2009, 17:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Solarstrom im Bergischen Land

Beitragvon welfenstrom » Mo 12. Apr 2010, 21:42

Hallo Brigitte,

herzlichen Glückwunsch zu so einer toll laufenden Anlage. Wenn die Sparkasse auch kaum noch Geld von Dir haben möchte, kannst Du mit den Erträgen Deines Daches ja bald in Pension gehen ... ;)

Weiterhin viel Sonne auf Deiner Anlage wünscht Dir ganz herzlich

Welfenstrom
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1256
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Solarstrom im Bergischen Land

Beitragvon Beyenburgerin » Mo 11. Apr 2011, 20:29

Und wieder ist ein Jahr rum, heute hat unsere PV-Anlage ihren 3. Geburtstag.

1. Jahr: 10370,1 kWh und 921,38 kWh/kWp
2. Jahr: 10213,4 kWh und 907,45 kWh/kWp
3. Jahr: 11078,3 kWh und 984,30 kWh/kWp!!!!!! Toll, was??? Und das in unserer Regenecke!!!!!
(Leistung laut Flashliste 11,255 kWp)

Einen herzlichen Dank noch mal an unseren Solarteur, lehmann28

VG Brigitte
Benutzeravatar
Beyenburgerin
****
 
Beiträge: 425
Registriert: So 8. Feb 2009, 17:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Solarstrom im Bergischen Land

Beitragvon lehmann28 » Di 12. Apr 2011, 10:06

Beyenburgerin hat geschrieben:Und wieder ist ein Jahr rum, heute hat unsere PV-Anlage ihren 3. Geburtstag.

1. Jahr: 10370,1 kWh und 921,38 kWh/kWp
2. Jahr: 10213,4 kWh und 907,45 kWh/kWp
3. Jahr: 11078,3 kWh und 984,30 kWh/kWp!!!!!! Toll, was??? Und das in unserer Regenecke!!!!!
(Leistung laut Flashliste 11,255 kWp)

Einen herzlichen Dank noch mal an unseren Solarteur, lehmann28

VG Brigitte


Danke schön. ;)

Und das alles mit diesen "angeblichen" minderwertigen Material wie einige damals behaupteten. Ich meine da hätte damals auch jemand Dir unbedingt davon abgeraten mit uns zu bauen.

Der Tom 8-)
It's the first day, of the rest of your life.
Benutzeravatar
lehmann28
*****
 
Beiträge: 1202
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 17:21

Nächste

Zurück zu Meine Anlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste