Unsere alte Dame

Hier könnt ihr euere Anlage vorstellen

Unsere alte Dame

Beitragvon famschiff » Sa 29. Jun 2013, 17:08

Hallo, nachdem ich jetzt alle probleme bewältigt habe mit neuem Wechselrichter und anschluss eines Solarlogs möchte ich denn nun auch unsere Anlage mal vorstellen.

Das Baujahr ist 2001
Wir haben 24 Elemente KYOCERA 120/2
Leistung ist bescheidene 2850 KW/p

Wir haben bis zum ausfall des Wechselrichters 24675 Kw/p produziert was einem Jahresmittel von 2350 KW/p entspricht.

Jetzt ist der neue Sunny Boy 2500 am Netz und auch wie schon erwähnt ein Solarlog.

Der link zu unserer Seite :http://home10.solarlog-web.de/1969.html

wir hoffen das der Neue Wechselrichter genau so lange hält wie der alte... ansonsten waren wir auch überrascht das der Jahresschnitt so hoch ist da wir ja im letzten Jahr einen herben verlust eingefahren haben...

Grüsse
Bernd
P.S. wer Rechtschreibfehler findet :D ... darf sie behalten !
famschiff
**
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 19:16

Re: Unsere alte Dame

Beitragvon welfenstrom » Mo 1. Jul 2013, 08:44

Noch einmal herzlich willkommen. Schön, dass Du dem Forum auch nach der Lösung Deines Problems treu bleibst. Ich wünsche Dir mit dem neuen Wechselrichter noch sehr viele Jahre guter Erträge ohne weiteren Ausfall der Technik.

Auf Deiner Grafik sieht man leider nicht viel - da gibt es nur die neuen Werte ab der Montage des neuen Wechselrichters. Du wirst allerdings die alten Daten auf die neue homepage ziehen können, wenn Du magst - frag mal hier nach, wie das geht. Ich selbst bin mit der Handhabung der Solarlog-Daten auch nicht fit genug.
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1256
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Unsere alte Dame

Beitragvon famschiff » Do 11. Jul 2013, 15:22

hmm... ich/ wir haben ja die daten immer nur Monatsweise aufgeschrieben händisch.. damals gab es sowas wie Datenlogger noch nicht.. das erscheint mir sehr aufwändig... Man könnte darüber nachdenken wenn es ginge den gesamt Vortrag, das was die Anlage bis zum anschluss an den Logger, einzupflegen um eine aussagekräftige anzeige über den gesamt zeitraum zu haben.. aber alles andere wäre utopisch und nicht umsetzbar..

btw... natürlich bleibe ich den Forum treu.. aber auch nicht ohne hintergedanken, da meine Anlage ja schon älter ist.. wird ja auch demnächst die Förderung auslaufen... gibt es so alte Anlagen hier schon?
Wie habt Ihr weitergemacht? Wie "verkauft " Ihr den Strom? zu welchem Preis? würde es ggf sinn machen z.b. eine Genossenschaft zu gründen und den Strom gemeinsam zu vermarkten??.... diese und viele weitere fragen liegen mir auf der zunge und ich denke das ich hier kompetente Ansprechpartner finden kann.

grüsse
Bernd
P.S. wer Rechtschreibfehler findet :D ... darf sie behalten !
famschiff
**
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 19:16

Re: Unsere alte Dame

Beitragvon lehmann28 » Do 11. Jul 2013, 17:03

famschiff hat geschrieben:btw... natürlich bleibe ich den Forum treu.. aber auch nicht ohne hintergedanken, da meine Anlage ja schon älter ist.. wird ja auch demnächst die Förderung auslaufen... gibt es so alte Anlagen hier schon?


Also meine PV-Anlage mit riesigen 3,15kWp ist von Oktober/November 2001. Und bis die Förderung ausläuft sind es ja noch ein paar Jahre. ;)

Der Tom 8-)
It's the first day, of the rest of your life.
Benutzeravatar
lehmann28
*****
 
Beiträge: 1202
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 17:21

Re: Unsere alte Dame

Beitragvon famschiff » Do 11. Jul 2013, 20:22

Hallo Tom

na dann sind wir ja schon 2 die zur gleichen zeit die Förderung abgeben... unsere ist auch aus Oktober 2001... hast du dir noch keine gedanken gemacht wie es danach weitergeht?

:rainbow:
P.S. wer Rechtschreibfehler findet :D ... darf sie behalten !
famschiff
**
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 19:16

Re: Unsere alte Dame

Beitragvon BOBO » Do 11. Jul 2013, 21:32

famschiff hat geschrieben:hmm... ich/ wir haben ja die daten immer nur Monatsweise aufgeschrieben händisch.. damals gab es sowas wie Datenlogger noch nicht.. das erscheint mir sehr aufwändig... Man könnte darüber nachdenken wenn es ginge den gesamt Vortrag, das was die Anlage bis zum anschluss an den Logger, einzupflegen um eine aussagekräftige anzeige über den gesamt zeitraum zu haben.. aber alles andere wäre utopisch und nicht umsetzbar..

grüsse
Bernd


Servus Bernd,

wenn du deine alten Erträge monatsweise notiert hast, dann drängen sich ja die Sonnenertragsseiten geradezu für einen Vergleich auf. Oder bist du schon auf www.sonnenertrag.eu angemeldet?
Die alten Daten monatsweise nachtragen und die aktuellen Daten automatisch per Import vom Solarlog rüberladen. Damit hast du ideale Vergleichsmöglichkeiten.


famschiff hat geschrieben:
btw... natürlich bleibe ich den Forum treu.. aber auch nicht ohne hintergedanken, da meine Anlage ja schon älter ist.. wird ja auch demnächst die Förderung auslaufen... gibt es so alte Anlagen hier schon?
Wie habt Ihr weitergemacht? Wie "verkauft " Ihr den Strom? zu welchem Preis? würde es ggf sinn machen z.b. eine Genossenschaft zu gründen und den Strom gemeinsam zu vermarkten??.... diese und viele weitere fragen liegen mir auf der zunge und ich denke das ich hier kompetente Ansprechpartner finden kann.

grüsse
Bernd


Wie lange bekommst du den für die 2001er-Anlage Förderung? Auch 20 Jahre oder kürzer?
Meine Anlage stammt aus dem Jahr 2006. Da mache ich mir jetzt noch keine Gedanken über die spätere Nutzung. Die einzigen Gedanken, die ich mir derzeit bezüglich meiner Anlage mache, sind die welcher Wechselrichter angeschafft wird, wenn es den nächsten Solarmax ins Jenseits befördert. Wird es ein SMA STP 6000 oder ein Danfoss 6TLX. Und Lehmann will mir einfach nicht sagen, welchen er verbauen würde an meiner Stelle. Zefix aber auch.

Gruß

BOBO
Benutzeravatar
BOBO
****
 
Beiträge: 882
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 16:20
Wohnort: südlich von München

Re: Unsere alte Dame

Beitragvon welfenstrom » Do 11. Jul 2013, 21:50

Er ist ein guter Kerl, er wird's Dir sagen. Frag ihn nochmal, wenn's soweit ist (bei der durchschnittlicher Haltbarkeit Deiner Wechselrichter also vielleicht nächste Woche) ... ;)
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1256
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Unsere alte Dame

Beitragvon pesoelko » Fr 12. Jul 2013, 10:09

welfenstrom hat geschrieben:Er ist ein guter Kerl, er wird's Dir sagen. Frag ihn nochmal, wenn's soweit ist (bei der durchschnittlicher Haltbarkeit Deiner Wechselrichter also vielleicht nächste Woche) ... ;)

:lol: :lol:

BOBO hat geschrieben:Meine Anlage stammt aus dem Jahr 2006. Da mache ich mir jetzt noch keine Gedanken über die spätere Nutzung. Die einzigen Gedanken, die ich mir derzeit bezüglich meiner Anlage mache, sind die welcher Wechselrichter angeschafft wird, wenn es den nächsten Solarmax ins Jenseits befördert. Wird es ein SMA STP 6000 oder ein Danfoss 6TLX. Und Lehmann will mir einfach nicht sagen, welchen er verbauen würde an meiner Stelle. Zefix aber auch.

Gruß

BOBO

Meine ist ja auch aus 2006 - ich hab mir aber schon damals Gedanken gemacht derart, wie " nach den 20 Jahren wird ja wohl hoffentlich der Fortschritt der Technik soweit sein, dass man dann vernünftige Speicher erfunden hat und möglichst viel selbst verbrauchen darf" - aber das ist in einem anderen Thread hier ein Thema.

Gruß
Peter
Benutzeravatar
pesoelko
Mod
 
Beiträge: 1090
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:46
Wohnort: nördlich von München

Re: Unsere alte Dame

Beitragvon famschiff » So 14. Jul 2013, 16:39

Hallo, also..

Ich bin noch nicht auf der EU weiten Seite angemeldet....
und ja ich hab auch 20 Jahre Garantie auf meinen Ertrag.....
Die hoffung auf Speicher hatte ich auch mal.. aber wenn man sich anschaut wie z.b. die Automobil Industrie dieses Thema bewusst brach liegen lässt und sich lieber von Ihren Lobbyisten ein paar ausgleichs Stromfahrzeuge anrechnen lässt wird mir schlecht...

Also geht es im endeffekt m.e. nur darum was und wiviel bekomme ich in Zukunft für den Strom den ich erzeuge. Wir sind beide berufstätig und verbrauchen daher tagsüber ausser den verbrauchsstrom für Kühlschrank etc nix...

Die "Intelligenten Stromzähler die auch einen eigenverbrauch z.b am WE verrechnen kenne ich nur vom hörensagen.. aber da hätte ich schon wieder angst das der Energiekonzern mir in meine Autonomie reinpfuscht.. hmmm na ja .. wir haben ja noch ein paar Jahre...



Aber btw.. mein Solateur hat gesagt, dass er auch einige ältere Anlagen betreut deren Förderung ausgelaufen ist und die im moment nix für den Strom bekommen den sie einspeisen...

so möchte ich dann doch nicht enden..

schönen Sonntag noch
Bernd
P.S. wer Rechtschreibfehler findet :D ... darf sie behalten !
famschiff
**
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 19:16

Re: Unsere alte Dame

Beitragvon Rabe » So 14. Jul 2013, 23:17

famschiff hat geschrieben:mein Solateur hat gesagt, dass er auch einige ältere Anlagen betreut deren Förderung ausgelaufen ist und die im moment nix für den Strom bekommen den sie einspeisen...

Wie das denn - ich dachte immer, vor 2024 fällt keiner aus der Vergütung?
viele Grüße vom Raben
Benutzeravatar
Rabe
****
 
Beiträge: 155
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 20:02

Re: Unsere alte Dame

Beitragvon lehmann28 » Mo 15. Jul 2013, 07:34

Rabe hat geschrieben:
famschiff hat geschrieben:mein Solateur hat gesagt, dass er auch einige ältere Anlagen betreut deren Förderung ausgelaufen ist und die im moment nix für den Strom bekommen den sie einspeisen...

Wie das denn - ich dachte immer, vor 2024 fällt keiner aus der Vergütung?


Es gab auch einmal eine Zeit vor dem EEG 2004. Da hat man entweder 17 Pfennigfür die kWh bekommen oder bei einigen Energieversorgern sogar 2,- DM. Ob dieses allerdings ebenfalls damals auf 20 Jahre festgelegt war, kann ich nicht sagen. Von daher gibt es schon PV-Anlaen die aus der "Vergütung" herausgefallen sein könnten. Da wird aber meißtens von Anlagen kleiner 2,4kWp gesprochen. Diese Größenordnung war im Jahr 2000 schon groß!

Der Tom 8-)
It's the first day, of the rest of your life.
Benutzeravatar
lehmann28
*****
 
Beiträge: 1202
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 17:21

Re: Unsere alte Dame

Beitragvon Rabe » Mo 15. Jul 2013, 23:48

Aber sind die nicht alle ins EEG2004 mit aufgenommen worden?
viele Grüße vom Raben
Benutzeravatar
Rabe
****
 
Beiträge: 155
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 20:02

Re: Unsere alte Dame

Beitragvon famschiff » So 29. Jun 2014, 13:10

Hallo, und einen schönen Sonntag, uiuiui hier ist ja viel passiert...!!!! :O

Ich wollte mich kurz melden .. mein neuer Wechselrichter ist nun ziemlich genau 1 jahr alt.. und ich habe bei einer Nennleistung von 2,5 KW einen Ertrag von 2,59 MWh erwirtschaftet.
*stolz bin*
:wine1: :wine1: :wine1:
Cheers
ansonsten war ich leider lang ausser gefecht gesetzt :/ na ja unkraut vergeht nicht.
bis denne
Bernd
P.S. wer Rechtschreibfehler findet :D ... darf sie behalten !
famschiff
**
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 19:16

Re: Unsere alte Dame

Beitragvon das399igste » So 29. Jun 2014, 13:42

Hallo Bernd,

meinen Glückwunsch, das klingt ordentlich.

Sonnige Grüße
Harald
Alles meine persönliche Meinung. Ohne Gewähr für Vollständigkeit oder Richtigkeit.
Mitglied im SFV
Bild Bild
Benutzeravatar
das399igste
Mod
 
Beiträge: 992
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:40
Wohnort: Region Hannover

Re: Unsere alte Dame

Beitragvon BOBO » Mo 30. Jun 2014, 19:14

Servus Bernd,

schön, dass du dich mal wieder meldest.

Ich hoffe, dass es dir wieder gut geht und es mindestens so gut geht wie mit dem neuen Wechselrichter bei deiner Anlage.

Ach ja, gibt´s die Anlage inzwischen auch auf Sonnenertrag?

Gruß

BOBO
Benutzeravatar
BOBO
****
 
Beiträge: 882
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 16:20
Wohnort: südlich von München


Zurück zu Meine Anlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste

cron