Photovoltaikanlage für mein Dach

Hier könnt ihr euere Anlage vorstellen

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon welfenstrom » Fr 12. Jun 2009, 13:40

Wenn hier um diese Konfiguration bereits diskutiert wird, schaut euch mal diesen thread an http://www.photovoltaikforum.com/ftopic ... sc-15.html Da geht es um eine Anlage mit einer Generatorleistung von 5200 Watt und einen Wechselrichter, der gerade mal eine Nominalleistung von 3500 Watt hat - und trotzdem gibt es da jemanden, der diese Auslegung als durchaus hinnehmbar bezeichnet ... Vielleicht gebt ihr dort ja auch noch einmal Eure Meinung dazu ab.

Aber zurück zum Thema: Eine Auslegung, bei der wie hier der Generator eine Leistung hat, die 18% über der Nennleistung des Wechselrichters liegt, halte auch ich für grenzwertig aber gerade noch hinnehmbar. Ich würde trotzdem eine etwas zurückhaltendere Auslegung präferieren ... und ich würde persönlich auch keinen Fronius Wechselrichter in die engere Wahl ziehen.

Mein Nachbar drei Häuser weiter hat sich letztes Jahr eine Anlage mit SunPower-Modulen und ebenfalls einem IG plus 100 bei gleicher Auslegung wie hier aufs Dach gelegt. Die Anlage läuft stark unterdurchschnittlich ... Ich denke, man muss bei der Auslegung nicht nur die Dimensionierung hinsichtlich des Verhältnisses Wechselrichterleistung : Generatorleistung beachten, sondern auch, ob der Wechselrichter mit den angeschlossenen Modulen in einem Bereich günstiger Eingangsspannungen arbeitet. Hier sollte man insbesondere schauen, wohin die Eingangsspannung wandert, wenn die Module richtig warm werden, was ja in den ertragsreichsten Monaten immer passiert. Diesbezüglich muss man sich einmal mit den Wirkungsgrad-Muschelkurvendiagrammen beschäftigen (falls man einer solchen für den IG plus 100 habhaft wird ...).

Fronius wirbt zwar immer damit, dass ihre Wechselrichter so toll laufen würden, weil sie einen sehr breiten Bereich besten Wirkungsgrads aufweisen und durch das MIX-Konzept mit mehreren Leistungsteilen und die Trafoumschaltung unter allen Umständen beste Ergebnisse erzielten, in der Praxis kann ich dies jedoch nicht erkennen. Mir selbst sind keine Anlagen mit Fronius-WR bekannt, die stark überdurchschnittlich laufen würden, im Gegenteil: Die Anlagen in meinem Bekanntenkreis, die mit Wechselrichtern dieses Herstellers bestückt sind, laufen alle eher durchschnittlich bis unterdurchschnittlich. Aber dies sind natürlich nur meine rein persönlichen Erfahrungen ...
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1257
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Luke » Fr 12. Jun 2009, 22:52

welfenstrom hat geschrieben: Da geht es um eine Anlage mit einer Generatorleistung von 5200 Watt und einen Wechselrichter, der gerade mal eine Nominalleistung von 3500 Watt hat - und trotzdem gibt es da jemanden, der diese Auslegung als durchaus hinnehmbar bezeichnet ... Vielleicht gebt ihr dort ja auch noch einmal Eure Meinung dazu ab.

Hi Welfenstrom...och nö...üch nüch... :|

welfenstrom hat geschrieben:Mein Nachbar drei Häuser weiter hat sich letztes Jahr eine Anlage mit SunPower-Modulen und ebenfalls einem IG plus 100 bei gleicher Auslegung wie hier aufs Dach gelegt. Die Anlage läuft stark unterdurchschnittlich ... Ich denke, man muss bei der Auslegung nicht nur die Dimensionierung hinsichtlich des Verhältnisses Wechselrichterleistung : Generatorleistung beachten, sondern auch, ob der Wechselrichter mit den angeschlossenen Modulen in einem Bereich günstiger Eingangsspannungen arbeitet. Hier sollte man insbesondere schauen, wohin die Eingangsspannung wandert, wenn die Module richtig warm werden, was ja in den ertragsreichsten Monaten immer passiert. Diesbezüglich muss man sich einmal mit den Wirkungsgrad-Muschelkurvendiagrammen beschäftigen (falls man einer solchen für den IG plus 100 habhaft wird ...).


'türlich habe ich für die, von mir angenommene, 3 x 15 Kombination die Generatorspannungen
unter den relevanten Betriebsbedingungen gecheckt...alles bestens...
...hat Dein Nachbar nicht das sporadisch auftretende Problem des scheinbar kpl. Stringausfalls
für jeweils einen ganzen Tag?...ob das am WR liegt?..
...aber hier sehe ich den Nachteil der Parallelstringverschaltung: die fehlende Transparenz bei
der Überwachung der einzelnen Strings...


welfenstrom hat geschrieben:Fronius wirbt zwar immer damit, dass ihre Wechselrichter so toll laufen würden, weil sie einen sehr breiten Bereich besten Wirkungsgrads aufweisen und durch das MIX-Konzept mit mehreren Leistungsteilen und die Trafoumschaltung unter allen Umständen beste Ergebnisse erzielten, in der Praxis kann ich dies jedoch nicht erkennen. Mir selbst sind keine Anlagen mit Fronius-WR bekannt, die stark überdurchschnittlich laufen würden, im Gegenteil: Die Anlagen in meinem Bekanntenkreis, die mit Wechselrichtern dieses Herstellers bestückt sind, laufen alle eher durchschnittlich bis unterdurchschnittlich. Aber dies sind natürlich nur meine rein persönlichen Erfahrungen ...


...auf mich macht das Fronius MIX-Konzept 'nen guten Eindruck,
da muss ich nicht mal den Nonkonformisten rauskehren...
..für den ich mich als Mastervolt User halte...

...hab' dafür ja auch mächtig Schelte einstecken müssen...
...die härteste Aussage gegen meinen Mastervolt war sinngemäß:
...da brauch man ja nur reinschauen, dann sieht man sofort, dass der nicht lange hält...
...tja...ich hab 'türlich reingeschaut und nichts auffälliges entdeckt...ich Blindfisch...
...und laufen tut er auch noch, zuverlässig seit über 3 Jahren (klopf auf Holz)
...aber das ist jetzt 'n anderes Thema


:luke:
shine on... you crazy diamond...
mein kleines Kraftwerk
die Querdenker Eckkneipe
Benutzeravatar
Luke
****
 
Beiträge: 356
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 19:18

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon welfenstrom » Sa 13. Jun 2009, 00:36

Richtig, luke, mein Nachbar ist der, mit der furchtbar schlecht laufenden Anlage. Dem reißen sie demnächst erst einmal wieder alles vom Dach, um dem Fehler auf die Spur zu kommen. Mal sehen, was sie finden - und ob sie überhaupt etwas finden. Ich kenne aber noch mehr Leute, deren Anlagen durch Fronius WR befeuert werden. Bei keinem ist dabei etwas Herausragendes entstanden, die Ergebnisse liegen immer im mittleren bis leicht unterdurchschnittlichen Bereich.
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1257
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Wolfsolar » So 14. Jun 2009, 20:37

Hallo, nun bin ich noch mehr verunsichert :? , die Angebote 5 und 6 sind von geschulten und zertifizierten Solarteuren von BP-Solar erstellt und die sollen keine Ahnung von WR und Verschaltung haben? Na ich weiß nicht was ich denken soll, ich habe hier eigentlich um qualifizierte Hilfe gebeten und wollte kein Schlagabtausch anzetteln. BP-Solar ist doch schon ewig auf den Markt, die sollten es doch wissen wie man eine ertragsreiche Photovoltaikanlage baut.Außerdem bekommt man hier einen Photovoltaik-Anlagenpass, wo alles über die Anlage drin steht. Warum geben die 5 Jahre Produktgarantie und 12 Jahre auf 90%, 25 Jahre auf 80% der Leistung. Das es mal Probleme 2006 mit den Verbindungsdosen gab, kann doch überall passieren, jedenfalls haben sie das Problem zur Zufriedenheit ihrer Kunden gelöst (schreibt man).
Das Angebot mit den Sanyos kam noch nicht, dafür 3 weitere Angebote von dem Anbieter der Anlage 5, siehe unten. Anlage 4 mit den Heckert-Modulen würde ich ja nehmen , aber überall wird über den WR Fronius schlecht geredet (Anlagen würden ihre Leistung wie vorgegeben nicht bringen). Ob das mit den Heckert-Modulen auch so ist? Wenn meine Anlage erst auf den Dach ist und sie nicht richtig läuft, habe ich die Arschkarte gezogen und die Hilfe in diesen Forum war umsonst. Seit Mitte April schlage ich mich mit diesen Angeboten rum und bin noch keinen Schritt weiter. Hier noch die drei weiteren Angebote:

Anlage 7: 10,58 kWp Leistung
48 Stk. BP 3220N AR polykr. 220 Watt von BP-Solar / Toleranz +/-3%
WR 1 Stk. Fronius IG Plus 120 3-phasig integrierter DC-Trenner für max. 6 Stränge
Montagesystem: kA.
3.058,88 €/ kWp

Anlage 8:10,32 kWp Leistung
59 Stk. BP 4175N AR monokr. 175 Watt von BP-Solar / Toleranz: -3/+5%
Garantie: 5 Jahre aufs Produkt; 12Jahre auf 90% und 25 Jahre auf 80% der Leistung
WR 1 Stk. IBC Serve-Master 10000 TL 3-phasig integrierter DC Schalter von der Firma IBC
Montagesystem: kA.
3.092,70 € / kWp

Angebot 9:10,57 kWp Leistung
48 Stk. IBC Poly-Sol 225 TA Megaline 225Watt von IBC polykr./ Toleranz +/-2,5%
WR 1Stk. IBC Serve-Master 10000 TL 3-phasig integrierter DC Schalter von der Firma IBC
Montagesystem: kA.
3.202,85 € / kWp

Der Preis steht für eine schlüsselfertige Anlage mit Datenüberwachung und Auswertung per PC (1Stk. Fronius IG Netzwerkkarte, 1Stk. Fronius IG Datenlogger easy). Für die Anlage bekomme ich ein Photovoltaik-Anlagenpass in dem alle Parameter der Anlage enthalten sind. Die IBC-Module bestehen aus Q-Cells aus Thalheim und werden bei Solarwatt in Dresden gefertigt. Bitte weitere Vorschläge. ;)
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Wolfsolar » So 14. Jun 2009, 20:56

Oh, nun habe ich mich bei Anlage 6 wohl vertan. :oops:
Der Sunny Boy Control SB:RS485 PC:RS232 NET:Ethernet ist bei dem Angebot 7,8 und 9 nicht mit angegeben. Der wird wohl bei Fronius und IBC WR nicht gebraucht? Preis für Datenüberwachung/Auswertung hier nur 465,94 € bei Anlage 6 mit Sunny Boy 1129,11 € - komisch??? :shock: bitte verzeihen!!!
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Luke » So 14. Jun 2009, 22:10

Wolfsolar hat geschrieben:Oh, nun habe ich mich bei Anlage 6 wohl vertan. :oops:
Der Sunny Boy Control SB:RS485 PC:RS232 NET:Ethernet ist bei dem Angebot 7,8 und 9 nicht mit angegeben. Der wird wohl bei Fronius und IBC WR nicht gebraucht?


Hi Wolfsolar,

muss gestehen, dass ich mich mit Angebot 6 nicht großartig beschäftigt habe,
weil da zu viel krauses Zeug drinstand... :o
...jetzt wirds klarer, also ein Fronius, IG Plus 120...und doch ein Serve Master 10000 TL
(der im Gegensatz zum SMA 10000 TL auch 3-phasig einspeist...

vermutlich wird man beim Serve Master 2 Strings a 20 an dem einen und 1 String a 19
an dem anderen Eingang anschließen...das funzt, gefällt mir aber nicht besonders...
...ich favorisiere weiterhin Angebot 3 (nicht 4), aber da Du ja beim Fronius unsicher bist...
...fallen ja eh alle Fronius Angebote raus...

zur Prüfung der verbleibenden Angebote müßte ich Überstunden beantragen... ;)
...werden vermutlich nicht genehmigt... :(

:luke:
shine on... you crazy diamond...
mein kleines Kraftwerk
die Querdenker Eckkneipe
Benutzeravatar
Luke
****
 
Beiträge: 356
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 19:18

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon BOBO » So 14. Jun 2009, 22:43

Wolfsolar hat geschrieben:Hallo, nun bin ich noch mehr verunsichert :? , die Angebote 5 und 6 sind von geschulten und zertifizierten Solarteuren von BP-Solar erstellt und die sollen keine Ahnung von WR und Verschaltung haben? Na ich weiß nicht was ich denken soll, ich habe hier eigentlich um qualifizierte Hilfe gebeten und wollte kein Schlagabtausch anzetteln. BP-Solar ist doch schon ewig auf den Markt, die sollten es doch wissen wie man eine ertragsreiche Photovoltaikanlage baut.Außerdem bekommt man hier einen Photovoltaik-Anlagenpass, wo alles über die Anlage drin steht. Warum geben die 5 Jahre Produktgarantie und 12 Jahre auf 90%, 25 Jahre auf 80% der Leistung. Das es mal Probleme 2006 mit den Verbindungsdosen gab, kann doch überall passieren, jedenfalls haben sie das Problem zur Zufriedenheit ihrer Kunden gelöst (schreibt man).

Eine Anlage geht noch lange nicht kaputt, nur weil sie schlecht ausgelegt wurde. Es fehlt in der Regel nur für den Betreiber der Ertrag. Dieser wird im Laufe der Jahre auch nicht schlechter, weshalb es vielen nie auffallen wird, dass sie keine gut laufende Anlage haben.
Ich will dir die BP-Module keineswegs madig machen. Was jedoch sehr oft vorkommt, ist der Umstand, das Unternehmer, die lediglich eine oder zwei Marken vertreiben, sich oft blind auf ihre mehr oder weniger qualifizierten und zertifizierten Unterlagen der Firma verlassen. Und damit ist unter Umständen der spätere Betreiber verlassen.
Wolfsolar hat geschrieben:Anlage 4 mit den Heckert-Modulen würde ich ja nehmen , aber überall wird über den WR Fronius schlecht geredet (Anlagen würden ihre Leistung wie vorgegeben nicht bringen). Ob das mit den Heckert-Modulen auch so ist? Wenn meine Anlage erst auf den Dach ist und sie nicht richtig läuft, habe ich die Arschkarte gezogen und die Hilfe in diesen Forum war umsonst.

Ich halte Fronius-WR für sehr gut, wenn man nicht darauf fixiert ist, das letzte Zehntel beim theoretischen max. Wirkungsgrad rauszukitzeln. Was nicht mehr aktuell in Bezug auf den Wirkungsgrad ist, sind die alten IG-Modelle (gilt übrigens auch für den SMA SB3000 ohne TL-20). Die neuen IG-plus von Fronius sind für mich derzeit die besten Trafo-WR.
Wenn du die Anlage nicht richtig läuft, hast du immer die A....-Karte. Aber genau deswegen reden äh schreiben wir darüber. Entscheiden musst aber du allein, ist ja auch dein Geld.

Wolfsolar hat geschrieben:Anlage 7: 10,58 kWp Leistung
48 Stk. BP 3220N AR polykr. 220 Watt von BP-Solar / Toleranz +/-3%
WR 1 Stk. Fronius IG Plus 120 3-phasig integrierter DC-Trenner für max. 6 Stränge
Montagesystem: kA.
3.058,88 €/ kWp

Stimmiges Angebot, wie Nr. 6, nur jetzt wohl mit passenden Datenlogger, wie du unten schreibst. Und plötzlich über 400 Euro je kWp günstiger, wie kann das sein???
Wolfsolar hat geschrieben:Anlage 8:10,32 kWp Leistung
59 Stk. BP 4175N AR monokr. 175 Watt von BP-Solar / Toleranz: -3/+5%
Garantie: 5 Jahre aufs Produkt; 12Jahre auf 90% und 25 Jahre auf 80% der Leistung
WR 1 Stk. IBC Serve-Master 10000 TL 3-phasig integrierter DC Schalter von der Firma IBC
Montagesystem: kA.
3.092,70 € / kWp

Angebot 9:10,57 kWp Leistung
48 Stk. IBC Poly-Sol 225 TA Megaline 225Watt von IBC polykr./ Toleranz +/-2,5%
WR 1Stk. IBC Serve-Master 10000 TL 3-phasig integrierter DC Schalter von der Firma IBC
Montagesystem: kA.
3.202,85 € / kWp

Der Preis steht für eine schlüsselfertige Anlage mit Datenüberwachung und Auswertung per PC (1Stk. Fronius IG Netzwerkkarte, 1Stk. Fronius IG Datenlogger easy). Für die Anlage bekomme ich ein Photovoltaik-Anlagenpass in dem alle Parameter der Anlage enthalten sind. Die IBC-Module bestehen aus Q-Cells aus Thalheim und werden bei Solarwatt in Dresden gefertigt. Bitte weitere Vorschläge. ;)


Muß mich auch revidieren. Wenn dieser IBC-WR dreiphasig einspeist, kann es kein SMA10000TL sein. Da ich aber jetzt ich weiß, welcher WR hinter dieser Bezeichnung steht, kann ich leider auch zur Auslegung nichts sagen. Auf der IBC-Seite kann ich auch nichts finden.

Gruß BOBO, der damit vermutlich weiter zur Verunsicherung beitragen konnte/durfte/mußte.
Benutzeravatar
BOBO
****
 
Beiträge: 882
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 16:20
Wohnort: südlich von München

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon lehmann28 » Mo 15. Jun 2009, 00:06

Wolfsolar hat geschrieben:Anlage 8:10,32 kWp Leistung
59 Stk. BP 4175N AR monokr. 175 Watt von BP-Solar / Toleranz: -3/+5%
Garantie: 5 Jahre aufs Produkt; 12Jahre auf 90% und 25 Jahre auf 80% der Leistung
WR 1 Stk. IBC Serve-Master 10000 TL 3-phasig integrierter DC Schalter von der Firma IBC
Montagesystem: kA.
3.092,70 € / kWp


Theoretisch passen die 59 Module an den IBC ServerMaster 10000TL (nichts anderes wie ein Danfoss TripleLynx 10.0K). Wenn man sich mit dem Gerät allerdings auskennt, dann merkt man das der Angebotsschreiber nicht weiß was er da tut. Die Verschaltung würde man eigentlich folgendermaßen vornehmen:

Eingang A: 2 Strings á 20 Module
Eingang B: 1 String á 19 Module

Leider ist bei Eingang A die DC-Leistung viel zu hoch, so daß der MPP-Tracker versuchen wird die Leistung bei ca. 5800Wp zu begrenzen. Das paßt vielleicht mit etwas Glück an heißen Sommertagen, aber bei schönen Wetterbedingungn im Frühling und Herbst verschenkt man einige Euros.

Bei diesem Angebot ist also nur zugesehen worden einen interessanten kWp-Preis anbieten zu können. Anders kann man das nicht sagen.



Wolfsolar hat geschrieben:Angebot 9:10,57 kWp Leistung
48 Stk. IBC Poly-Sol 225 TA Megaline 225Watt von IBC polykr./ Toleranz +/-2,5%
WR 1Stk. IBC Serve-Master 10000 TL 3-phasig integrierter DC Schalter von der Firma IBC
Montagesystem: kA.
3.202,85 € / kWp


Also ich weiß nicht wie der Taschenrechner des Angebotsschreibers funktioniert, aber bei mir kommen da 10,80kWp raus. Diese Auslegung mit dem IBC Servermaster 10000TL ist im Grunde perfekt. Schöne hohe Spannungen und dazu noch eine saubere 3-phasige Einspeisung. Genauso würde ich die Anlage auch auslegen und dazu noch ein sehr gutes Gewissen haben.

Der Tom 8-)
It's the first day, of the rest of your life.
Benutzeravatar
lehmann28
*****
 
Beiträge: 1202
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 17:21

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon BOBO » Mo 15. Jun 2009, 19:00

lehmann28 hat geschrieben:Theoretisch passen die 59 Module an den IBC ServerMaster 10000TL (nichts anderes wie ein Danfoss TripleLynx 10.0K).
Der Tom 8-)


Danke Tom, für diese Info. Das wusste ich z.B. wirklich nicht.

Gruß BOBO
Benutzeravatar
BOBO
****
 
Beiträge: 882
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 16:20
Wohnort: südlich von München

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Wolfsolar » Mi 17. Jun 2009, 01:17

also, ehrlich gesagt ist Anlage 9 nicht die schlechsteste? weis nicht! die WR von IBC - wie sind sie? oder doch Anlage 3 (Heckert-Module :? ----Ihr macht mir es aber gar nicht leicht!!! BP hat seine Modulpreise reduziert, sagt der Solateur...deswegen 400 € weniger/kWp :) :D ---- wo bekomme ich noch Rat??? :?:
mit :sun: Grüßen Wolfsolar
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Wolfsolar » Mi 17. Jun 2009, 20:08

bei Anlage 8 mit den 59 Stk. BP 4175N AR, könnte mann doch 1WR SMA SB 3000 TL und 1 WR SMA SB 4000 TL nehmen. Würde das zusammenpassen? Geht da auch die Einzelstringüberwachung? Vieleich könnte ich den Solarteur überreden SMA WR zu nehmen statt Fronius 120 Plus. :?: :?: :?: Dann habe ich noch gelesen, dass die IBC-225TA MEGALINE von BP sehr gut sein sollen!? ;) Mein Sanyo Angebot ist immer noch nicht da--Schei....e. :evil:
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Wolfsolar » Sa 20. Jun 2009, 20:04

Hallo Ihr da draußen, ich muß mich für die Beratung hier schon bedanken, hat mich etwas verwirrt und ich weis nicht mehr welchen Angebot ich trauen kann :( . Angebot 3 mit den Heckert-Modulen würde ich ja nehmen, aber wenn man keine Einzelstringüberwachung hat ...?? :?: Angebot 9 sagt mir auch zu, ist vieleicht noch besser wie Angebot 3 ..?? ich weis es nicht. wer kann mir da weiter helfen? :?: Ich bin für jeden Hinweis dankbar. Ich kann mich eben nicht gleich entscheiden - bin vorsichtig geworden! :umbrella: Habe schon schlechte Erfahrungen gemacht und möchte nicht alles aufs Spiel setzen. :shock:
Mit viel :sun: Grüße Wolfsolar
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Wolfsolar » Sa 20. Jun 2009, 20:12

Berichtigung: Die IBC- 225 TA Megaline sind nicht von BP-Solar, sondern von IBC-Solar, sorry! :oops:
:sun: Wolfsolar
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon lehmann28 » Sa 20. Jun 2009, 20:37

Wolfsolar hat geschrieben:Berichtigung: Die IBC- 225 TA Megaline sind nicht von BP-Solar, sondern von IBC-Solar, sorry! :oops:
:sun: Wolfsolar


Die Module hat IBC auch nur eingekauft und umgelabelt. Ist bei denen so üblich. Bin aber ehr ein Freund der Originalhersteller und nicht der Aufkleberpappheimer.

Der Tom 8-)
It's the first day, of the rest of your life.
Benutzeravatar
lehmann28
*****
 
Beiträge: 1202
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 17:21

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon BOBO » So 21. Jun 2009, 22:34

wolfsolar hat geschrieben:BP hat seine Modulpreise reduziert, sagt der Solateur...deswegen 400 € weniger/kWp

Überraschend den Modulpreis nochmals um über 15 % gekürzt (wobei die Preise heuer schon um über 10 % nachgegeben haben). Und das wird natürlich brav und vollständig an den Kunden weitergegeben. Wer´s glaubt :evil:

BOBO hat geschrieben:Entscheiden musst aber du allein, ist ja auch dein Geld.

es wird dir nichts anderes übrig bleiben, als diese Entscheidung selbst zu treffen.

Gruß BOBO
Benutzeravatar
BOBO
****
 
Beiträge: 882
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 16:20
Wohnort: südlich von München

VorherigeNächste

Zurück zu Meine Anlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste