Photovoltaikanlage für mein Dach

Hier könnt ihr euere Anlage vorstellen

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon welfenstrom » Mi 1. Jul 2009, 20:42

Warum suchst Du Dir nicht mal einen Solarteur, der etwas von seinem Handwerk versteht? Der Jetzige hat doch wohl hinlänglich bewiesen, dass er nicht wirklich weiß, wie eine gute Anlage konfiguriert wird... Module so dicht an den Dachrand zu setzen zeugt davon, dass er entweder ziemlich unerfahren ist oder dass er schlicht nicht weiß was er tut. Das Eine ist ebenso schlimm wie das Andere. Lehmann hat sich in seinem posting anscheinend verschrieben: Die 20 - 25 cm Abstand vom Rand des Daches sind wohl als Minimalabstand zu verstehen. Kannst Du Dir vorstellen was passiert, wenn bei einem anständigen Regen das gesamte Wasser, das über das Modulfeld fließt, in einem gewaltigen Wasserfall nach unten schießt? Abgesehen davon, dass ich da bestimmt nicht drunter stehen möchte, wird's wahrscheinlich so einiges wegschwemmen / unterspülen, was sich im Zielgebiet des Wassers befindet.
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1256
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Wolfsolar » Sa 4. Jul 2009, 11:49

Hallo und Vielen Dank, nun warte ich auf weitere Angebote. Mit den Modulen so knapp an der Dachrinne, da hatte ich auch so meine Bedenken. Vieleicht nehme ich auch das Angebot 9, dass mit den IBC PolySol 225TA. Mal sehen was noch kommt. :)
Mit :sun: Grüßen Wolfsolar
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon BOBO » So 5. Jul 2009, 14:03

Servus Wolfsolar,

welche Angebote sind den noch im Rennen und welche sind aus welchen Gründen auch immer ausgeschieden. Nachdem wir uns jetzt einen Monat (du vermutlich noch länger) mit deiner geplanten Anlage auseinandergesetzt haben, solltest du aussieben, bis nur noch "das Beste Angebot" übrigbleibt.

Sollten noch neue Angebote kommen, dann vergleiche nur noch mit den übriggebliebenen, ansonsten wirst du den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen.

Gruß BOBO
Benutzeravatar
BOBO
****
 
Beiträge: 882
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 16:20
Wohnort: südlich von München

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Wolfsolar » Di 7. Jul 2009, 22:43

Ja,ja BOBO - es ist nicht einfach mit den Angeboten. :roll: Ich möchte ja, dass die Anlage auf meinem Dach auch einigermaßen gut läuft. Den Kredit habe ich dann unterschrieben und muß wenn es schief geht dafür gerade stehen. :shock: Die Anlage 3( Favorit) wurde zu Anlage 10 umgewandelt (Schneefang kommt weg). Der Solarteur hat aber die Module zu weit an die Dachrinne gesetzt (siehe Bild). Das Wasser würde bei einen Regenguß über die Dachrinne schießen, was die anderen auch schon bemängelt haben und was ich auch befürchte. Werde mit ihm nochmal sprechen, ob die letzte Reihe Module quer aufgesetzt oder gleich alle Module quer installiert werden können. Da braucht man aber mehr Unterbaumaterial - ob das Sinn macht? :?: Anlage 9 wäre auch noch ein Thema, ;) aber die IBC PolySol 225 TA Module sind noch nicht zertifiziert. Habe bei IBC nachgefragt wegen der Zertifizierung und wurde zu einen Solarteur verwiesen der mir alles erklären kann (war aber nicht meine Frage) :evil: . Naja mal sehen, erwarte weitere Angebote.
Mit :sun: Grüßen Wolfsolar
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Wolfsolar » So 12. Jul 2009, 10:26

keiner mehr da??? :(
Mit :sun: Grüßen Wolfsolar
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Eberhard » So 12. Jul 2009, 12:12

Was erqwartest Du? Angebote wirst Du hier nicht bekommen, die vorhandenen wurden durchgesprochen. Mittlerwqeile solltest Du selbst schon gengend Ahnung haben um ein Angebot zu bewerten.
Außerdem schriebst Du zuletzt es folgen noch Angebote.
Mit sonnigem Gruß
Eberhard
Dachanlage 10,08 kWp 2 x SMA SB 5000 TL HC
Fassade 4,24 kWP SMA SB 4200 TL HC
Dachanlage
Fassadenanlage
Link zum Sunny Portal auf meiner Homepage
http://www.ebi-mueller.de
Benutzeravatar
Eberhard
****
 
Beiträge: 225
Registriert: Sa 17. Jan 2009, 13:12
Wohnort: 95233 Helmbrechts

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon welfenstrom » So 12. Jul 2009, 15:18

Ich muss ebi Recht geben - ich bin auch ein wenig verwirrt. Es gibt doch im Moment keinen Diskussionsbedarf mehr, oder? Wenn Du hier ein neues Angebot einstellst, wirst Du mit Sicherheit auch wieder eine Bewertung bekommen, aber ansonsten ist doch bereits alles gesagt. Wie steht es denn um das Sanyo-Angebot? Ist das endlich eingetrudelt? Wenn Du inzwischen einen Verlegeplan mit horizontal verlegten Modulen für das letztbesprochene Angebot hast, kannst Du es hier ja auch vorstellen.
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1256
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Wolfsolar » Mi 15. Jul 2009, 21:59

hallo, habe jetzt ein Angebot, genau wie Angebot 3 nur mit anderen WR. :o , also:
Angebot 11:
9,45 kWp
45 Stk. Heckert -Module HS-PXL 210 polykr.
1WR IBC ServeMaster 3600MV und ein IBC ServeMaster 3300MV / beide 1-phasig
1 ServeMaster Datalogger plus Datalogger + Sensorschnittst.
Montageset: kA.
Solarkabel: IBC FlexiSun 1x4 mm²
Netto-Preis: 3.754,00 € pro kWp

wegen Angebot 10. die 55 Stk. Heckert-Module quer aufs Dach zu setzen, habe ich den Solarteur noch nicht erreicht. Wird aber teurer, da Kreuzschienen gesetzt werden müssen (habe ich durch einen Mitarbeiter der Firma Heckert-Solar erfahren). Dieser ist auch der Meinung, dass die Module bis knapp an die Dachrinne gesetzt werden können, da zwischen den Modulen Abstände bestehen, wo das Wasser ablaufen kann und nicht über die Dachrinne schießt :!: :?: ....Meinungen??? Der Solarteur mit den Sanyos hat wohl zu viel Arbeit, da ich immer noch kein Angebot von ihm habe :roll: .

so, nun will ich erst mal 14 Tage Urlaub machen - Ostsee oder Italien, weiß ich noch nicht, bin mit Wohnmobil unterwegs - hierfür wünsche ich mir und allen Anlagenbesitzern einen klaren Himmel und viiiiiiiel Sonne!
Es grüßt wie immer mit viel :sun: Wolfsolar
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon welfenstrom » Mi 15. Jul 2009, 23:33

Zum Angebot mit den IBC WR kann ich nichts sagen, da mir dafür die Auslegungsprogramme fehlen.

Zur Quermontage von Modulen: Du monierst hier, dass dafür eine Kreuzschienenmontage erforderlich sei. Ich wundere mich, dass Du überhaupt etwas anderes in Erwägung ziehst. Kreuzschienenmontage hat eine ganze Reihe wesentlicher Vorteile gegenüber der Montage auf einfachen Längsschienen:

* Bei der Montage der Module an einfachen Längsschienen müssen die Module geklemmt werden, was bei temperaturbedingten Längenänderungen aller beteiligten Bauteile zu Spannungen führen kann. Bei Kreuzschienenmontage mit Einlegesystemen werden die Module dagegen vollkommen spannungsfrei gehalten.

* Eine Kreuzschienenmontage ermöglicht einen wesentlich bessen Ausgleich der fast immer vorhandenen Unebenheiten des Daches. Bei einfacher Montage an Längsschienen werden diese Unebenheiten zwangsweise an die Module weitergegeben, die dadurch unweigerlich ebenfalls Spannungen ausgesetzt werden.

* Bei einer Kreuzschienenmontage wird die Dachlast wesentlich gleichmäßiger auf das Dach übertragen, als bei einer einfachen Montage.

* Die Hinterlüftung der Anlage ist bei Kreuzschienenmontage besser als bei einer Montage auf einem einfachen Schienensystem, da der Abstand zur Dachhaut größer ist und der Kamineffekt die heiße Luft unter den Modulen besser abführen kann. Kühlere Module bei der Kreuzschienenmontage bedeuten aber immer auch einen höheren Ertrag.

Diese Argumente wären mir die geringfügige Mehrinvestition allemal wert. Meine Anlage ist auch auf einem solchen Kreuzschienenmontagesystem verbaut worden und ich kann nur sagen, dass ich dies keine Sekunde bereut habe.

Zur Montage der Module bis kurz über die Regenrinne: Der Mann, der Dir diese Auskunft gegeben hat, hat keine Ahnung oder noch nie in seinem Leben einen echten Wolkenbruch erlebt. Wenn Du an einem Haus mit PV-Anlage einmal Gelegenheit hast, schau Dir mal bei einem richtigen Platzregen an, was da talwärts rauscht. Auch wenn so mancher Centiliter da vielleicht in irgendwelchen Ritzen versickert, pladdert da so mancher Liter in die Regenrinne, sei sicher. Bei der Montage bis 6 cm an die Rinne, wird bei entsprechendem Wasserandrang 99% über die Rinne hinweg in einem sehenswerten Wasserfall zu Boden schießen. Wohl dem, der dann gerade nicht in dessen Nähe steht ...
welfenstrom
Mod
 
Beiträge: 1256
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:38

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Wolfsolar » Sa 8. Aug 2009, 11:44

Hallo, bin wieder hier :) . War an der Ostsee - Wetter durchwachsen :sun: :umbrella: :sun: aber viele Schlupfwespen und Marienkäfer - kribblige Angelegenheit. Danke Welfenstrom für die weiteren Hinweise, werde sie beherzigen. Jetzt werde ich mich mit den Solarteuren der Heckert-Module auseinandersetzen und werde die Ergebnisse hier reinstellen.Mal sehen ob dann ein "Schuh" daraus wird - besser eine vernünftige Anlage ;) . Bis später.
Mit :sun: Grüßen Wolfsolar
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Wolfsolar » Do 13. Aug 2009, 13:45

Hallo, in Kürze wieder ein Angebot mit Heckertsolar-Module! ;)
Mit :sun: Grüßen
Wolfsolar
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Beyenburgerin » Do 13. Aug 2009, 22:12

Hallo Wolfsolar,

der Sommer ist fast vorbei...

Mein Tip, den ich nie bereut habe: Einen guten Solarteur suchen, dann geht alles ratzfatz. Es gibt in dieser Branche Fachleute, denen man 100%ig vertrauen kann.

Habe ich so gemacht, und bei meinem Bruder hat er auch direkt gebaut, sowie bei einem Kollegen. Wir sind alle zufrieden, Erträge sind so, dass einem auf Dauer die Sonne lacht ;)
Benutzeravatar
Beyenburgerin
****
 
Beiträge: 425
Registriert: So 8. Feb 2009, 17:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Wolfsolar » Fr 14. Aug 2009, 14:48

Hallo, ja wenn das alles so einfach wäre mit den guten Solarteuren, dann hätte ich meine Anlage schon lange auf dem Dach :) . Nun wie schon angekündigt, ein neues Angebot - und hoffentlich mal ein akzeptables ;) !

Anlage 12:
Leistung 11,34 kWp
54 Stk. Heckert-Solar HS-PXL 210 polykristallines Hochleistungsmodul (quer auf den Dach verlegt)
1 WR Danfoss TripleLynx (Typ IBC ServeMaster 10000 TL) von Danfoss / 3 phasig, trafolos
1 ServeMaster Datalogger plus / Datalogger + Sensorschnittst.
Montageset: Kreuzschienenmontage (wohl von IBC)
Solarkabel: IBC FlexiSun 1x4 mm² PV1-F
Nettopreis: 3.421,00 € pro kWp / Modulpreis netto 567,53 €

Der Solarteur hat die technischen Daten mit den WR Sunways NT 10000 und den Danfoss TripleLynx verglichen und nach EU sei der Wirkungsgrad bei den Danfoss um 0,7% besser. Der Sunway hat zwar den Datenlogger integriert aber den DS Schalter muss man extern setzen. Ob das so wichtig ist? :?: Ich weis es nicht.
Ich hoffe nun einen guten Solarteur erwicht zu haben, zumal er aus meiner Region ist und das ist auch zum Vorteil. :)

Mit :sun: Grüßen Wolfsolar
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn-ot-bucha/6090/11560.html
Meine Anlage:
42°Neigung/180°Ausrichtung/11,5 kWp/50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog500
Benutzeravatar
Wolfsolar
*****
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 14:54
Wohnort: 07333 Unterwellenborn

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Beyenburgerin » Fr 14. Aug 2009, 19:11

Dann habe ich ja wohl Glück gehabt, einen guten Solarteur in rauchbarer Entfernung zu haben.

Ab dem Entschluss, PV zu machen bis zur ersten Einspeisung waren es 5 Wochen.
Benutzeravatar
Beyenburgerin
****
 
Beiträge: 425
Registriert: So 8. Feb 2009, 17:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Photovoltaikanlage für mein Dach

Beitragvon Luke » Fr 14. Aug 2009, 22:16

Wolfsolar hat geschrieben:Anlage 12:
Leistung 11,34 kWp
54 Stk. Heckert-Solar HS-PXL 210 polykristallines Hochleistungsmodul (quer auf den Dach verlegt)
1 WR Danfoss TripleLynx (Typ IBC ServeMaster 10000 TL) von Danfoss / 3 phasig, trafolos
1 ServeMaster Datalogger plus / Datalogger + Sensorschnittst.
Montageset: Kreuzschienenmontage (wohl von IBC)
Solarkabel: IBC FlexiSun 1x4 mm² PV1-F
Nettopreis: 3.421,00 € pro kWp / Modulpreis netto 567,53 €


...das passt...bei 2 strings a 27 Modulen bewegt sich
die Generatorspannung bei maximaler Einstrahlung um 690 Volt
und im (Winter-) Leerlauf deutlich unter 950 Volt...
...die beiden identischen Strings sind gut vergleichbar, der Preis ist ok...
...Datenlogger ist auch dabei...

(...mir persöhnlich gefallen die langen strings zwar nicht...
...aber Dampfross wirbt ja sogar damit...)


die 42° DN rechtfertigt IMO die WR Unterdimensionierung von ca. 12%

:luke:


Nachtrag: ...es gibt sicher nicht nur den guten Solarteur...sondern viele gute Solarteure...
...ich schätze die 'Nähe' zu meinem... ;)
Zuletzt geändert von Luke am Fr 14. Aug 2009, 22:23, insgesamt 1-mal geändert.
shine on... you crazy diamond...
mein kleines Kraftwerk
die Querdenker Eckkneipe
Benutzeravatar
Luke
****
 
Beiträge: 356
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 19:18

VorherigeNächste

Zurück zu Meine Anlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste