Wo mein Geld anlegen?

Alles rund ums Thema Kapitalanlage

Wo mein Geld anlegen?

Beitragvon schmalhans » Mi 21. Okt 2015, 11:39

Wo lege ich mein Geld an? Ich bin leidenschaftlicher Sicherheits-Anleger, d.h. alles ausser Bank-Anlagen kommt für mich kaum in Frage.

Mal eine kleine Rückschau zu besseren Zeiten:
Das Jahr 2007 war eine Hochzinsphase beim Tagesgeld. Der Leitzins der EZB lag bei 4,0 % und Tagesgeldzinsen in Höhe von 4,5% waren eher die Regel als die Ausnahme. Es gab sogar Banken die für eine gewisse Zeit höhere Zinsen boten um Kunden zu locken. Auch damals haben sich Banken leicht über dem Zinsniveau positioniert um noch einmal mehr Kunden abgreifen zu können. Durch Tagesgeldhopping konnten sich die Sparer immer den Höchstzins sichern. Senkte eine Bank ihren Zinssatz, so wurde das Tagesgeldkonto einfach auf eine andere Bank umgeschichtet. Gerade unter jüngeren technik-affinen Leuten war und ist das Tagesgeldhopping beliebt. Konten sind online schnell eröffnet bzw. man griff einfach auf bestehende Konten zurück.

Einen noch höheren Leitzins hat es nur um Jahre 2000 geben. Damals lag der Leitzins bei 4,75%. Zu dieser Zeit wurde die Geldanlage Tagesgeld aber gerade entwickelt und war noch nicht populär. Nach dem Einbrechen des neuen Marktes haben die Banken nach Möglichkeiten gesucht durch neue sichere Geldanlagen Kapital zu bekommen. Gleichzeitig suchten die Anleger nach Möglichkeiten Geld unkompliziert zu hohen Zinsen zu parken und tagtäglich auf das Geld zurückgreifen zu können.

Nach einer kurzen einmaligen Erhöhung des Leitzinses auf 4,25% begann eine Abwärtsspirale. Nach nur einem Jahr wurde der Leitzins auf 1,0 % gesenkt. Anfang 2011 dachte man, dass man nach dieser mehrjährigen Niedrigzinsphase und einer 2-3 Jahre andauernden Finanzkrise den Zins mal wieder etwas erhöhen könne. Es folgt zunächst eine Erhöhung um 0,25% auf 1,25%, dann auf 1,5%. Viele Anleger dachten, dass dies nun das Ende der Niedrigszinspolitik der EZB sei. Auch Finanzexperten und Blogger waren sich sicher, dass nach einer lang anhaltenden Finanzkrise nun der Zeitpunkt gekommen sei an dem sich alles wieder einrenkt. Doch das Gegenteil geschah. Die EZB merkte, dass die Griechenlandkrise ein Teil der Finanzkrise und doch größer als gedacht sei. Man korrigierte die Leitzinssenkung zunächst nur. Dann senkte man und nun ist man bei 0,05% angelangt.

Von Seiten der Zentralbank wurde immer mal wieder angedeutet, dass man die Zinsen auf einem niedrigen Niveau lasse. Dies habe vor allem mit der Wirtschaft in einigen Ländern der Eurozone zu tun. D.h. die Geldanlage Tagesgeld und auch alle anderen Geldanlagen der deutschen bzw. europäischen Sparer werden dadurch in Geiselhaft genommen.

Dieses Szenario wäre nur denkbar wenn man in Deutschland eine Bank hätte, die nicht von der EZB-abhängig ist bzw. die nicht auf EZB-Geld zugreifen kann. Längst nicht jedes europäische Land ist im Euro-Raum. Allerdings passen sich die Zentralbanken dieser Länder dem Verhalten der EZB an. Ein Beispiel ist die tschechische Zentralbank.
Auch deutsche Ableger ausländischer Banken können selbstverständlich auf das EZB-Geld zugreifen und so wird das Tagesgeld deutscher Sparer nicht mehr interessant.
Die EZB ist derzeit ein Feuerwehrmann für kriselnde Euro-Staaten. Auch von neutraler Seite wird aber immer wieder betont, dass das Versagen der Politik ein Grund dafür ist, dass die EZB von ihrem Ziel der „Geldwertstabilität“ abweicht.
Im Moment gibt es die krisengebeutelte VW Bank mit einem gewissen Angebot „um 1,25 %“ ww..tagesgeld.com/tagesgeldbanken/volkswagen-bank-tagesgeld , allerdings ist das so ein Geburtstagsding. Das Niveau bleibt bei einem Prozent. Aussichtslos.

Hat jemand einen Tipp für mich, ob oder ohne Tagesgeld, ich wäre dafür dankbar :-)

edit welfenstrom: link entschärft.
schmalhans
*
 
Beiträge: 4
Registriert: So 10. Mai 2015, 15:57

Re: Wo mein Geld anlegen?

Beitragvon FinlayBre » So 1. Nov 2015, 09:53

Leider habe ich keine Erfahrung und keine Ahnung. Ich denke, Sie sollten Anlagespezialisten zu konsultieren.

Edit: pesoelko - link und Signatur entfernt
FinlayBre
*
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 09:42


Zurück zu Beteiligungen, Fonds, Aktien usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast